Tschick

Wolfgang Herrndorf – Tschick

Tschick

Inhalt                                                                                                                                                                  Maik Klingenberg, der wohlstandsverwahrloste Sohn eines bankrotten Immobilienmaklers und einer Alkoholikerin, wird von seinen Mitschülern nur als Außenseiter wahrgenommen. Als er erkennen muss, dass er selbst von seiner Klassenkollegin Tatjana, für die er Gefühle hegt, Zurückweisung erfährt, lässt er sich von seinem neuen, zwielichtigen Mitschüler Tschick zu einer Reise mit einem gestohlenem Lada überreden, um seinem Image als Langeweiler zu entkommen. Unterwegs entpuppt sich Tschick, der gefährlich und heruntergekommen wirkende Russlanddeutsche, nach und nach als verständnisvoller Freund. Auf der Suche nach der Walachei und der Flucht vor den Ordnungshütern verschlägt es die beiden Burschen quer durch Ostdeutschland, wobei sie in zahlreiche Abenteuer geraten, faszinierende Charaktere und Landschaften kennenlernen und sogar erste erotische Kontakte zum anderen Geschlecht, in Gestalt eines sozial verwahrlosten Mädchens namens Isa, erleben. Ihre Reise endet schließlich mit einem Autounfall und der Anklage vor dem Jugendgericht. Für Maik hat sich das Leben durch die neuen Erfahrungen und die Freundschaft mit Tschick jedoch etwas verbessert.

Themen                                                                                                                                                           Jugend, Verwahrlosung, Roadmovie

Was muss man vorher wissen                                                                                                                     Die Sätze im Buch sind einfach. Manchmal wird Jugendsprache benutzt oder auf kulturelle Begebenheiten Bezug genommen. Handlung und Phantasie der Hauptfigur laufen manchmal durcheinander. Das Buch liest sich wie ein sehr spannender Roadmovie!

Info                                                                                                                                                                Wolfgang Herrndorf, Tschick, Rowohlt Verlag, 256 Seiten                                                                       ISBN 978-3-499-25635-6, € 8,99 (ab 1.2.2012). Auch als Hörbuch.