Andorra

Max Frisch – Andorra

Andorra

Inhalt                                                                                                                                                                 Andri wächst auf als Pflegesohn eines Lehrers in Andorra. Bei dem Land Andorra geht es nicht um das wirkliche Land, sondern um irgendeinen Kleinstaat, in dem jeder sein fröhlich bürgerliches Leben führt und wo jeder sich sicher fühlt. Jedoch wird es jetzt von den ‚Schwarzen van drüben’ bedroht.

Der Lehrer sagt das er Andri aus dem Nachbarland gerettet hat, weil er Jude ist und ‘die Schwarzen’ ihn sonst getötet hätten. Weil alle Andorraner der Geschichte des Lehrers glauben, wird Andri auch immer als der Jude gesehen und behandelt, was manchmal nicht positiv ist. Obgleich Andorra keine antisemitische Gesellschaft ist, wird Andri doch negativ behandelt.  Andri will aber nicht als Jude gesehen werden und versucht sich so gut wie möglich anzupassen. Trotzdem ist Andorra für ihn kein gutes Land, denn er wird allmählich immer mehr zum Sündenbock. Und dann überfallen ‚die Schwarzen’ das Land und die Gesellschaft kehrt sich weiter gegen ihn.

Themen                                                                                                                                              Diskriminierung von Juden, Schuld der Mitläufer, Selbstbild eines diskriminierten Menschen

Was muss man vorher wissen                                                                                                            Andorra ist ein Theaterstück aus 1962. Es dauert eine Zeit, bevor man als Leser oder Zuschauer versteht, worum es in diesem Drama geht. Die Beziehungen zwischen den Figuren sind anfangs nicht sehr deutlich und es ist unklar, ob Andri nun wirklich Jude ist oder nicht. Nach und nach wird dies deutlich und das zweite Teil des Stückes ist dann sehr spannend.  

Info                                                                                                                                                                         Max Frisch, Andorra, Verlag: Suhrkamp, 127 Seiten                                                                                ISBN 978-3-518-36777-3, € 5,50